Überprüfung steht an

Elektroberatung Bayern kommt zu den landwirtschaftlichen Betrieben


Mangelhafte elektrische Anlagen in landwirtschaftlichen Betrieben gefährden in hohem Maße Leben und Gesundheit und können im Falle eines Brandes Schäden und hohe Kosten verursachen. Daher prüft die Elektroberatung Bayern (EBB) im Auftrag der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft in regelmäßigen Abständen landwirtschaftliche Betriebe auf lebens-, unfall- und feuergefährliche Mängel an elektrischen Anlagen.

In nächster Zeit ist die turnusmäßige Überprüfung in der Gemeinde Gleiritsch fällig. Der genaue Termin steht derzeit noch nicht fest, wird aber noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Prüfungs- und Instandsetzungspflicht ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung des Benutzers der elektrischen Anlagen und Betriebsmittel. Über die Prüfung wird ein Bericht erstellt und dem Prüfungspflichtigen eine Ausfertigung davon übermittelt. Die Behebung der bei der Prüfung festgestellten lebens-, unfall- oder feuergefährlichen Mängel ist der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft gegenüber nachzuweisen. Dieser Nachweis erfolgt durch fristgerechte Vorlage einer Instandsetzungsbestätigung eines Elektroinstallateurs bei der Elektro-Beratung Bayern. Kosten für diese Prüfung werden nicht erhoben.

Wer die Prüfung verweigert oder seiner Instandsetzungspflicht nicht rechtzeitig nachkommt, handelt ordnungswidrig und muss mit einem Bußgeld durch die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft rechnen.

Auf die Bekanntmachung an den Amtstafeln wird hingewiesen.