Übung von NATO-Land- und Luftstreitkräften


Die US Armee (7th ATC Grafenwöhr) führt in der Zeit vom 23.02.2019 – 02.03.2019 eine Gefechtsübung durch.

Bezeichnung: “4-2 Cavalry PLT STX“

Übungsraum:

Die Übung findet außerhalb der Schutzzone um die Übungsplätze Hohenfels und Grafenwöhr statt.

Betroffen ist im Landkreis Schwandorf das nördliche Landkreisgebiet mit den Gemeinden:

Markt Wernberg-Köblitz, Gem. Trausnitz, Stadt Pfreimd, Stadt Nabburg, Gem. Guteneck, Gem. Teunz, Markt Schwarzenfeld, Gem. Altendorf, Gem. Gleiritsch, Stadt Schönsee, Stadt Oberviechtach, Gem. Schwarzach und Gem. Niedermurach.

 

Im Rahmen der Übung finden taktische Kolonnenbewegungen auch außerhalb der Truppenübungsplätze statt. Es finden auch während der Nacht Übungen statt mit Einsatz von Manövermunition, Nebel, und Pyrotechnik.

Schwerpunkte sind im Bereich der A 93 und B 299.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten im Übungsraum in dieser Zeit entsprechend vorsichtig zu fahren und auf verkehrsregelnde Hinweise zu achten.

Die Bevölkerung wird gebeten, sich von Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten. Auf die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergleichen) ausgehenden Gefahren wird ausdrücklich warnend hingewiesen.

Unbefugter Umgang mit Sprengmitteln kann nach dem Waffengesetz und dem Sprengstoffgesetz strafrechtlich verfolgt werden.

Übungsschäden sind innerhalb eines Monats nach Beendigung der Übung schriftlich bei der Gemeinde oder innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt, in dem der Geschädigte von dem Schaden und der beteiligten Truppe Kenntnis erlangt hat, schriftlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Schadensregulierungsstelle Regionalbüro Süd Nürnberg, Rudolfstraße 28-30, 90489 Nürnberg (Tel. 0911/99261-0) geltend zu machen.

Einwendungen oder einschränkende Bedingungen gegen diese Übung sind wegen der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeitdirekt bei der Truppe anzumelden, ansonsten wird Fehlanzeige an-genommen.